qu. Tipps Januar

 

 

Regenbogencafé Falkensee

12.01.2020, 15:00 Uhr

Das Regenbogencafé beginnt das neue Jahr mit einem Rückblick auf das erfolgreiche vergangene Jahr. Wir treffen uns wie immer am Sonntag, 12. Januar in der Bahnhofstraße 84 in Falkensee ab 15 Uhr zu Kaffee, Tee und Kuchen. Und ab 16.30 Uhr zeigen wir den Falkenseer CSD-Film. Der Filmemacher Wolfgang Gottschalt wird anwesend sein. Wir freuen uns auf alle, die aktiv in dem Jahr und beim CSD dabei waren und auf alle, die Lust haben bei uns vorbeizuschauen.Und das ist das Orga-Team, das den CSD Falkensee möglich gemacht hat!

 

8. CSD Forum | CSDCB2020 

13.01.2020, 18:30 - 20:30 Uhr

Wir freuen uns über Teilnehmende, die unser Selbstverständnis (http://selbstverstaendnis.csd-cottbus.info) teilen. Das CSD-Forum ist eine offene Plattform des CSD Cottbus e.V., die dazu dienen soll, die CSD-Veranstaltungen auf kreative, politische und soziale Weise zu gestalten. Hierzu bietet das Forum Platz, sowohl politische als auch soziale und solidarische Forderungen und Vorstellungen zu entwickeln und den CSD Cottbus somit entscheidend mitzugestalten. Der 12. CSD Cottbus, für Cottbus und die Niederlausitz findet vom 04.05. bis 16.05.2020 unter dem Motto "Mit uns müssen Sie rechnen" statt. Im Artikel 12 der Landesverfassung des Landes Brandenburg steht: "Niemand darf wegen … der sexuellen Identität… bevorzugt oder benachteiligt werden." Das wollen wir gemeinsam erreichen.

http://anmeldung-csdforum.csd-cottbus.info
www.csd-cottbus.de

 

Lesung: nie wieder zurück!

17.01.2020, 19:00 Uhr
Bibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee
Eintritt frei

18.01.2020, 16:00 Uhr
Antiquariat Eifler, Benkertstraße 1, 14467 Potsdam
Eintritt frei

Als Fadia, die Tochter marokkanischer Einwanderer, erfährt, dass ihr Vater sie zwangsverheiraten will, läuft sie von zu Hause weg. Wenige Kilometer weiter strandet Damaris aus Saudi-Arabien auf der Flucht in Deutschland. Als ihr Mann, von dem sie unterwegs getrennt wurde, sie ausfindig macht, möchte sie nicht zu ihm zurück, denn in den vielen Monaten nach der Trennung hat sie ihre Selbstständigkeit entdeckt und sich mit Jane aus Uganda angefreundet. Als Jane ihr dann gesteht, dass sie sich in sie verliebt hat, stellt das Damaris vor Entscheidungen, die ihr bisheriges Weltbild ins Wanken bringen. Fadia und Damaris treffen in einem Frauenhaus zusammen. Als sie dort eines Tages von den Männern der Familien entdeckt und mit Gewalt weggeholt werden sollen, kommt Hilfe aus einer völlig unerwarteten Ecke. "nie wieder zurück" ist ein bewegender Roman, der das Konstrukt fester Kulturen infrage stellt und zeigt, wie Frauen sich ihr Recht auf Entfaltung und ein selbstständiges Leben nehmen.

In Zusammenarbeit mit Querverlag, Katte & Regenbogencafé Falkensee

 

Netzwerken und Fundraising für LSBTIQ*

Fortbildung in Kooperation mit dem Queeren Netzwerk Niedersachsen / QNN e.V.
Waldschlösschen, Fr, 31.01.2020  — So, 02.02.2020, Fr, 18:00 Uhr – So, 14:30 Uhr

Gelder für LSBTIQ*-Projekte liegen nicht auf der Straße. Doch andererseits ist das Thema Diversity im Aufwind. Wie funktioniert sinnvolles Fundraising und was ist das überhaupt? Was hat das mit Positionierung und mir selbst zu tun? Wie bringe ich Menschen und Organisationen dazu, dass diese unterstützen wollen? Geht Fundraising ohne Netzwerkarbeit? Wir entwickeln gemeinsam euren Fahrplan für erfolgreiches Netzwerken und Fundraising.Inhalte der Fortbildung:

- Grundregeln von Netzwerken und Fundraising

- Was bedeutet eigentlich Fundraising?

- Bedeutung und Entwicklung von Positionierung und Zielbestimmung

- Ressourcenquellen und Ansprechpersonen identifizieren

- Planung von Vorgehen und Ansprache

- Äußere und innere Hürden

- Mein Fahrplan in die PraxisBegrenzte Teilnahmezahl: max. 12 Personen, VA-Nr. 441

Kosten: 117,- / 60,- EUR für Teilnehmende aus Niedersachsen (gefördert aus Mitteln des QNN e.V.)Dozent: Kai Bölle, seit rund 20 Jahren aktiv für den CSD Nordwest und den CSD Nord. Dort seit langem verantwortlich für die Finanzierung und Spendenakquise. Im Hauptberuf Trainer, Coach und Berater. Pädagogische Leitung: Ulli Klaum

Drucken