lks KULTUR

> Wirkungsfeld
Beratungsstellen
Fachliteratur
 
 
> Projekte
Studien
Romane
   

   

 

Kulturelle Angebote und Hilfe zur Organisation

Queensday Potsdam

Der alljährliche stattfindende Queensday bürgt für nicht ganz politisch-korrekte, aber um so trashigere Homosexuellen-Kultur und ist über die Jahre zu dem Potsdamer und Brandenburger Szene-Treffen geworden. Geboten wird ein Bühnenprogramm mit Travestie und politischen Talk. Alles unter der gütigen Beobachtung einer „echten“ Königin im ansonsten sehr pittoresken Holländischen Viertel der Landes-hauptstadt. Der Queensday Potsdam ist der Höhepunkt des Potsdamer CSD und wird mit Ständen der Community (LSBTTIQ*) begleitet.

www.queensday.de

 
Rainbow Cinema

Die queere Filmreihe „Rainbow Cinema“ wird von Jugendlichen des Projektes „queer Factory“ (Katte e. V.) organisiert und richtet sich hauptsächlich an die eigene Altersgruppe. Die Filmreihe findet im Potsdamer La Leander statt.

www.gayBrandenburg.de

 
Queeres Brandenburg - Projekte für queere Kultur

Die LKS qu. Brandenburg vermittelt ihnen passend zu ihren Veranstaltungen, Straßenfesten und Workshops Künstler*_*innen aus der Community (LSBTTIQ*)sowie Wanderausstellungen verschiedener Träger an.

Queeres Brandenburg - Landeskoordinierungsstelle
Jägerallee 29, 14469 Potsdam
T: 0331 240 190
F: 0331 240 188
M: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.queeres-brandenburg.info

 
Queeres Brandenburg - Dokumentation und Archiv

Die LKS qu. Brandenburg hilft ihnen Projekte zur Geschichtsaufarbeitung in ihrer Bildungseinrichtung umzusetzen. Dazu steht das Archiv und seine Mitarbeitenden des Trägervereins Katte e. V. zur Verfügung. Hier befinden sich zahlreiche Dokumente aus den vergangenen Jahrzenten im Kontext queerer Geschichte. Hauptschwerpunkte der Recherchearbeit sind die Themen:

- Der Paragraph 175 - Von der Entstehung bis zur Abschaffung des Unrechtsparagraphen
- Die Entstehung der homo_sexuellen Emanzipationsbewegungen in der DDR sowie der staatliche Umgang mit ihr und die Beobachtung durch das Ministerium für Staatssicherheit (MfS)
- Die Entstehung der queeren Bewegung nach der Wende im heutigen Brandenburg

Das Archiv verfügt über einen großen Bestand an Literatur, welcher für Projektarbeiten zur Verfügung steht. Das Archiv vergibt auch Praktikumsplätze an Schüler*_*innen und Studierende.
www.175-geschichte.de

Weitere Tipps und interessante Links zur Geschichte

www.erwin-in-het-panhuis.de
www.lesbengeschichte.de
www.advent-zachaeus.de >>> Gesprächskreis Homosexualität

 
Theater in Brandenburg

„La Cage aux folles“, „König von Deutschland“, „Tschick“ oder „Cabaret“ sind Stücke, die in den letzten Jahren auf brandenburgischen Theaterbühnen zu sehen waren und ein großes Publikum erreicht haben. Queere Highlights finden sich bestimmt in aktuellen Programmen. Gehen sie ins Theater!

www.hansottotheater.de
www.theater-schwedt.de
www.muv-ffo.de
www.brandenburgertheater.de

 
Kinos in Brandenburg

Queere Blockbuster, wie „Der Junge muss an die frische Luft“ werden sie in vielen brandenburgischen Kinos sehen können. Für queer-thematische Filme, wie „Neuland“ oder „Im Stillen laut“ bedarf es eines guten Ortes und eines engagierten Programmkinos. Gehen sie ins Kino.

www.obenkino.de
www.filmmuseum-potsdam.de
www.thalia-potsdam.de

Hier finden sie explizite Filmempfehlungen www.gayBrandenburg.de


Queere Verläge

Wer queere Literatur lesen möchte, dem können einige spezialisierte und engagierte Verlage weiterhelfen. Die Programmatik ist weit gefächert. Sich informieren und orientieren lohnt sich. Lesen sie ein Buch.

www.querverlag.de
www.himmelstuermer.de
www.krugschadenberg.de
www.perlentaucher.de

Hier finden sie explizite Literaturempfehlungen www.gayBrandenburg.de

 

Drucken

Impressum

Queeres Brandenburg - Landeskoordinierungsstelle
Die Kommnunale Arbeitsgemeinschaft Tolerantes Brandenburg - Katte e. V. ist seit dem Jahr 2020 die Trägerin des Projektes Queeres Brandenburg - Landeskoordinierungsstelle. Das Projekt wird durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbarucherschutz gefördert. Die jeweiligen Träger der Projekte zur Aufklärung, Prävention, Beratung und Hilfe, die auf dieser Seite aufgeführt werden, sind durch die Veröffentlichung der jeweiligen Adresse gekennzeichnet. 

Katte e. V.
Jägerallee 29
14469 Potsdam

T: 0331 240 189
F: 0331 240 188
M: lks@queeres-brandenburg.info


Katte e. V.,  AG Potsdam, VR 2580 P; Vertretungsberechtigte Vorstände: Hans Kremer und Ronald Schulz. Der Verein ist vom Finanzamt Potsdam als Gemeinnützig im Sinne der Abgabenordnung anerkannt und zur Ausstellung von Zuwendungsbestätigungen für Spenden entspr. § 50 Abs.1 EStDV berechtigt.

Steuer-Nr. 046/141/08563, Spendenkonto 638009903 bei der Postbank Leipzig, BLZ 86010090 IBAN: DE54860100900638009903 BIC: PBNKDEFF

Verantwortlich im Sinne des Presserechts: § 10 MDStV Jirka Witschak, Jägerallee 29, 14469 Potsdam